KON-MED: Aufruf zur Demonstration für Freiheit Öcalans

Der kurdische Dachverband KON-MED ruft zur Teilnahme an einer bundesweiten Demonstration für die Freiheit Abdullah Öcalans in Stuttgart auf. „Seine Freiheit spielt eine entscheidende Rolle für die Freiheit der Völker des Mittleren Osten“, erklärt KON-MED.

Der größte kurdische Dachverband in Deutschland, KON-MED, mobilisiert zu einer Demonstration für die Freiheit des kurdischen Repräsentanten Abdullah Öcalan am 5. Dezember in Stuttgart. Unter dem Slogan: „Die Zeit ist reif – Freiheit für Abdullah Öcalan und Kurdistan – Schluss mit Isolation, Faschismus und Besatzung“ wollen Aktivist*innen am Samstag durch die Stuttgarter Innenstadt demonstrieren.

Die Demonstration ist Teil einer weltweiten Kampagne gegen den türkischen Faschismus. In der Erklärung heißt es zu der Kampagne: „Der Erfolg dieser Kampagne bedeutet die Freiheit des kurdischen Volkes und der Völker des Mittleren Osten und den Aufbau einer Region auf der Grundlage von umfassender Freiheit und Demokratie. Öcalans Freiheit wird eine entscheidende Rolle für die Freiheit der Völker des Mittleren Osten spielen. Herr Öcalan ist nicht nur eine einflussreiche politische Figur, die in der Lage ist, die kurdische Frage zu lösen, er treibt auch die Idee des demokratischen Konföderalismus, der in Rojava (Nord- und Ostsyrien) umgesetzt wird, voran.“

Bundesweite Demonstration in Stuttgart

Die zentrale Demonstration soll um 15 Uhr an der Lautenschlagerstraße in Stuttgart beginnen. KON-MED lädt aus ganz Deutschland zu der Demonstration ein. Alle Freundinnen und Freunde der kurdischen Freiheitsbewegung, die Mitglieder der Vereine und Glaubenseinrichtungen und die gesamte kurdische Bevölkerung sind zur Teilnahme aufgerufen.

Vorheriger ArtikelKON-MED: Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen
Nächster ArtikelKON-MED ruft zum Internationalen Menschenrechtstag auf!