Newroz-Feier in Frankfurt – Wir haben unsere Werte gefeiert

Die folgende Erklärung wurde aus dem Türkischen übersetzt.

Auf Einladung der Konföderation der Gemeinschaften Kurdistans in Deutschlands (Kon-Med) und YJK-E haben wir gemeinsam mit 60.000 Menschen am 19. März 2022 in Frankfurt Newroz gefeiert. Der Enthusiasmus der großen Feier wirkt nach und wir können stolz auf die glorreichste Newroz-Feier der letzten Jahre zurück blicken.
Die Newroz-Feier war 2022 allen politischen Gefangenen und ganz besonders dem Repräsentant der KurdInnen, Abdullah Öcalan, gewidmet. Wir möchten allen danken, die zu diesem großartigem Fest beigetragen haben. Allen FreundInnen und Institutionen die uns unterstützt haben gilt unser Dank. Auch bei dem Gastgeber, dem Oberbürgermeister von Frankfurt und seinen MitarbeiterInnen, möchten wir uns bedanken. Der Freiheitskampf der KurdInnen erfüllt uns mit Hoffnung und Inspiration, ihnen gilt unserer größter Dank.

Mit der massenhaften Teilnahme an der Newroz-Feier drückten die KurdInnen in Deutschland ihre Unterstützung für die politischen Gefangenen und besonders für ihren inhaftierten Repräsentanten Abdullah Öcalan aus. Wir haben der Weltöffentlichkeit und der Deutschen Regierung unsere Stärke und Einigkeit präsentiert.
Dieser gewaltige Newroz, bei dem 60.000 Menschen Freiheitslieder sangen war ein Fanal. Ein Fanal für das Selbstvertrauen der KurdInnen und für die Kraft ihrer Forderung nach Demokratie, nach einer politischen Lösung der Kurdenfrage und der Freiheit von Abdullah Öcalan.
Die Newroz-Feier war ein deutliches „Nein!“ zu Ausbeutung, zu Völkermord und Verleumdung. Auf Grundlage dieser Forderungen und unserer Kraft sind wir offen für eine demokratische Lösung der Kurdenfrage und für Frieden.

 

Die Forderungen dieser Newroz-Feier werden in ganz Europa Beachtung finden. Alle, insbesondere die Deutsche Regierung und verwandte Institutionen, sollten den Willen der KurdInnen, der bei Newroz zum Ausdruck kam, anerkennen und unterstützen. Verbote die sich gegen kurdische Praktiken und Institutionen richten sollten aufgehoben werden. Allem voran sollte die PKK von der EU-Terrorliste gestrichen werden.
Mit dem Willen zur Freiheit und dem Geist von Newroz werden die in Deutschland lebenden KurdInnen weiterhin unermüdlich auf einem freien Leben in allen Bereichen beharren.
Auf dieser Grundlage fordert Kon-Med Frieden, Brüderlichkeit, Gleichheit und Freiheit.

Nochmals tausend Dank an unsere Mitglieder, FreundInnen und alle die zu diesem Newroz beigetragen haben.

Newroz Piroz be!

Die Kon-Med Ko-Vorsitzenden,
Zübeyde Zümrüt und
Engin Sever

Düsseldorf, den 20.03.2022

Vorheriger ArtikelBusanreisen zur zentralen Newroz-Feier
Nächster Artikel10 Jahre Revolution in Rojava