Unterzeichnen wir alle die Petition!

Unterzeichnen wir alle die Petition!

Erdoğan und die AKP sollen für ihre feminizidale Politik verantwortlich gemacht werden!

100.000 Unterschriften aus 100 Gründen! – Jetzt unterschreiben!

Die kurdische Frauenbewegung in Europa hat am 25.11.20, am Tag gegen Gewalt an Frauen, eine neue Kampagne mit dem Titel „100 Gründe den Diktator zu verurteilen“ gestartet.

Jeden Tag gibt die Kampagne einen verübten Femizid in der Türkei oder in ganz Kurdistan als Grund für die Verurteilung von dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan auf Social Media bekannt.
Die Kampagne geht mit einer Petition einher, welche es anstrebt, bis zum 8. März 2021 insgesamt 100.000 Unterschriften zu sammeln, um diese der UN vorzulegen und Erdogan strafrechtlich zu verfolgen.
Zugleich hat die Kampagne auch das Ziel, dass Feminizide im internationalen Kontext als Verbrechen gegen die Menschlichkeit anerkannt werden.

„Wir wollen mit dieser Kampagne die feminizidale Politik der AKP aufdecken und die Aufmerksamkeit auf sie lenken. Wir wollen Gerechtigkeit schaffen und fordern die strafrechtliche Verfolgung von Erdoğan. Mit dieser Anstrengung wollen wir die Stimme aller Frauen in der Welt sein, die Gewalt ausgesetzt sind und auf alle an Frauen begangenen staatlichen Verbrechen aufmerksam machen. Wir wollen die Gewalt gegen Frauen beenden, die in der türkischen Republik in einem feminizidalen Ausmaß begangen wird, wo jeden Tag eine Frau durch männliche Gewalt getötet wird.“

Werdet Teil der Bewegung, lasst uns die Stimme aller ermordeten Frauen sein, lasst uns gemeinsam das Urteil fällen und den Diktator verurteilen!✊?
Unterschreiben wir die Petition, verbreiten sie und erzählen wir die Geschichten aller ermordeten Frauen!

?Online-Petition?
https://100-reasons.org/petition/
?Wichtig: Nach der Unterzeichnung muss die Mail kurz im Postfach bestätigt werden!

?Folgen unter?
•Twitter: @100Reasons_
•Instagram: 100_reasons
•Facebook: 100 Reasons

↘️ Wir hängen ebenfalls die Unterschriften-Liste unten mit an! Gerne ausdrucken und auf Demos/Kundgebungen/im Familien- oder Freund*innen-Kreis nutzen und einsenden, damit wir die 100.000 Unterschriften erreichen!

 

Vorheriger ArtikelSersaxiya Şêx Musa
Nächster ArtikelAKTIONSPLAN VON KON-MED ZUM 9. JANUAR